•  
  •  

Erfahrungsberichte

Ich freue mich immer, wenn Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen und Ihre Gedanken und Erfahrungen mit mir und dem RIT/BRMT, JIAS, Access Bars oder Kinder- & Jugendcoaching mit anderen interessierten Eltern und Webseitenbesuchern teilen würden.

Vielen herzlichen Dank für einen Eintrag ins "Gästebuch".
Ihre Iris Fanciulli

(Es erscheint nur der angegebene Name und der Kommentar im Gästebuch)

Eintrag in Gästebuch erstellen
Corinne 18/03/2020 Gerne möchte ich meine sehr guten Erfahrungen mit dem RTI mit allen teilen. Mein Sohn, 11 Jahre alt, kam zu Iris weil er sich einfach nicht gut konzentrieren konnte/wollte! Er fand immer alles andere lustig in der Schulstunde als zuzuören. Dank der Therapie, dank den Übungen, Massagen die wie Zuhause jeden Tag machten, fand er die nötige innere Ruhe und Konzentration und Wille! Er konnte schon sehr bald von guten Noten auf sehr gute Noten aufholen. Und er ist dabei nicht in einen Stress gekommen sondern mit Ruhe und innere Zufriedenheit. Danke Iris, dass Du uns diese tolle Möglichkeit angeboten hast.
Sandra 22/11/2019 Ich habe von einem Bekannten von RIT eine Empfehlung und die Daten von Iris bekommen. Da mein Sohn (9) als unruhig bezeichnet wurde und in der Sozialkompetenz immer wieder Probleme hatte, habe ich mich entschieden RIT ein Chance zu geben und ich wurde nicht enttäuscht. Am Anfang war es schwierig ihn zu überzeugen, die Übungen zu machen aber mit der Zeit hat er jeden Abend mich daran zu erinnert sie zu machen. Nach etwa drei Terminen war er ruhiger, er konnte sich besser konzentrieren und war nicht so schnell wütend. Nach etwa sechs Monaten waren die Änderungen für alle sichtbar und es war auch schon von der Schule zu hören, dass er gut mitmacht und sich der Umgang mit anderen Kindern verbessert hat. Herzlichen Dank Iris für Deine Geduld und für Deine Unterstützung.
Padi 10/08/2019 Meine Tochter (14J) hat vor einem Jahr in die Oberstufe gewechselt. Bei Mathematik-Prüfungen hat sie durch zusätzlichen Druck plötzlich Black-Outs, so dass die Noten schlecht ausfielen. Notfalltropfen und gutes Zureden halfen wenig. Nach 4 Sitzungen bei Iris F. (unter anderem auch Coaching generell) haben sich diese Blockaden gelöst. Die Noten konnten glücklicherweise auf "genügend" aufgearbeitet werden. Dank R.I.T.
PSW 10/08/2019 An einem Informationsabend habe ich von R.I.T. erfahren und ich wusste, das muss ich ausprobieren. Nicht wegen den Kindern sondern wegen mir (50 Jahre). Jahrelang konnte ich nicht an einer Aufgabe bleiben, so dass ich weder regelmässige Ordnung halten konnte, noch ein Entrümpeln konsequent vornehmen konnte. Ein anderes Leiden "das Fingernagelkauen" belastete mich ebenfalls... - nach ca. 6 Monaten war ich mit den Übungen durch und der Erfolg ist sichtbar: ich habe mühelos, ohne chemische Mittel das Nagelkauen hinter mir. Ich kann an einer Aufgabe "SEIN" und "BLEIBEN" so dass ich schrittweise Ordnung in meinen Haushalt bringen konnte. Ebenfalls war es mir endlich möglich, "LOSZULASSEN" - sprich mich von funktionierenden aber nie gebrauchten Dinge zu trennen: "und es geht alles einfach einfacher....." - Ich fühle mich lockerer und befreiter. Die Sitzungen waren bei Iris sehr angenehm, hatten schon ihren stolzen Preis - aber sobald die Reflexe integriert sind, sind sie integriert... - es sind keine andauern wiederkehrenden Ausgaben und es hat sich für mich mehr als gelohnt! Danke Iris für den tollen Tipp! Auch ich kann Dich wärmsten weiterempfehlen
Edith 10/07/2019 http://http.www.eichhoernli.jimdo.com Am 20.12. 18 habe ich mich an Iris Fanciluli gewandt, da ich inzwischen um die Versetzung meines Sohnes in die dritte Klasse bangte. "Nicht nochmals aus einer Klasse zurücknehmen" dachte ich. Von vorne: A.G. ist frühgeboren (26SSW). Er wurde nach Geburtsdatum und nicht nach errechnetem Termin eingeschult, und im Einverständnis der Schulleitung durfte er dann doch 3 Jahre KG machen. Wir gingen seit dem Nachhause holen in Physiotherapien, später in die Ergotherapie unter anderem, weil er sich nicht entscheiden konnte, ob er Links- oder Rechtshänder sein möchte. die Stifthaltung bzw Schreibtechnik war schon zum Hinschauen ein Krampf ohne Ende.
Als Anfang 2.Klasse die Lehrpersonen auf mich zukamen, dass A.G. extrem Mühe habe mit dem Rechnen fing ich an zu recherchieren. Mit Rechentraining und anderen therapeutischen Massnahmen, wie Kinesiologie und Cranio kamen wir sehr zähflüssig voran! Aber immerhin, dachte ich. .......Im Dezember, als ich die Fortschritte einer erwachsenen Person mit RIT sah und Adrian gleichzeitig noch mit einem Diktat mit "Grundanforderungen knapp erfüllt" heimkam" versuchte ich sofort einen Termin für Januar zu ergattern! Ich bekam sogar am 24.12. einen Termin. Wow, dachte ich und wirklich. Als im Januar die Schule wieder begann, meinte die Lehrerin von A.G. "ou bist Du heute mit dem Schnellzug unterwegs!". Er rechnete schneller und vor allem richtig! die Woche darauf kam das Multiplizieren dazu. In den Kurztests (10Aufgaben) kam er mit voller Punktzahl und 9 von 10Punkten nach Hause. Das Strahlen meines Sohnes war grenzenlos....Endlich ein Erfolg!! Und das nur schon nach den passiven Übungen, die A.G. übrigens täglich verlangte, weil sie ihm so gut taten!!

Die Schrift und die Stifthaltung sind nebenbei gesagt nun sensationell schön und mit einer Leichtigkeit, die ich nie erwartet hätte. Die Zeichnungen werden auch immer schöner und detaillierter.....

A.G. hatte eine Entlastungsbrille seit 1,5 Jahre. Im Februar liess er sie plötzlich weg, ....er brauche sie nicht mehr. Und wirklich, nun im Juli hatten wir einen Augenarzttermin: die Augen haben sich deutlich verbessert! er braucht def. keine Brille mehr.

A.G. spielt seit 2 Jahren Geige, ich musste ihm immer die Saite (farbig) und den Finger (Zahl) über der Note aufschreiben . Auch das ist Vergangenheit!!!

von diversen Leuten höre ich immer wieder, A.G. sei besser bei sich, gemitteter, selbstsicherer geworden!

Nun Ende Schuljahr: die Versetzung in die 3. Klasse war diskussionslos! Er hat alle Grundanforderungen erfüllt! Ich habe die Lehrerin nochmals um eine detaillierte Beurteilung (1. war im Feb.19) für Mathe gebeten: Zahlenraum-orientierung, Minusrechnen und Grundformen haben von orange (sollte fleissig geübt werden ) zu grün (Grundanforderung erreicht) gewechselt. Ein riesen Erfolg !!

Wir waren 7 Monate bei I.F., wir haben die Übungen fleissig, gerne und regelmässig gemacht. Der Zweitaufwand hat sich für uns rundum gelohnt.

Vielen herzlichen Dank.

Ich werde Iris Fanciulli immer gerne weiterempfehlen.

Anonym 14/05/2019 Ich bin schon erwachsen, da ich jedoch diverse Hemmnisse an mir entdeckt habe, welche mit alten Reflexen im Zusammenhang stehen könnte, habe ich mich bei Frau Fanciulli gemeldet.
Die Sitzungen waren sehr angenehm. Ich habe mich bei Frau Fanciulli wohl und geborgen gefühlt. Die Übungen hat sie professionell angeleitet. Frau Fanciulli hat sich Zeit für mich genommen, beriet mich ganzheitlich und professionell und hatte auch ein Ohr für Sorgen.
Die Übungen haben mir geholfen von Angstreflexen weniger stark gefangen zu sein und mir so Selbstsicherheit gegeben. Ausserdem hat sich mein Schriftbild verbessert und ich sitze weniger verkrampft am Tisch, was eine Wohltat ist, besonders wenn ich einmal länger sitzend arbeiten muss.
Ich kann es empfehlen, auch noch erwachsener Mensch, sich in diesen Belangen beraten/behandeln zu lassen, wenn einem gewisse alte Reflexe im Leben dazwischenfunken.

Karin 01/05/2019 Meine Tochter jetzt 8 Jahre alt war etwa ein Jahr bei Iris Fanciulli in Behandlung und ich bin sehr froh, dass wir diesen Schritt gegangen sind.

Unsere Tochter war zu Beginn der Therapie kleinkindlich, von der Entwicklung her nicht altersentsprechend, hatte Ticks und sie war nicht im Stande normal zu kommunizieren

Wir konnten von Mal zu Mal feststellen, wie sich sich verändert, mal mehr mal weniger. Aber es ging immer besser.
In der Anfangsphase konnten wir vor allem auch feststellen, wie ihre Ticks immer weniger wurden.

Die Übungen wurden natürlich nicht immer gerne gemacht und es brauchte manchmal auch etwas Überredungskunst. Gemacht haben wir sie aber immer.

Und es hat sich gelöhnt. Sie ist jetzt nicht auf einmal eine Superschülerin oder überdurchschnittlich weit entwickelt, aber sie ist selbstbewusst, kann kommunizieren und ist im gesamten einfach *reifer" geworden.

Die Reflexe sind jetzt integriert und sollte es in den nächsten Monaten oder Jahren nochmals Bedarf geben, würde ich jederzeit wieder zu Iris Fanciulli gehen.

Ich möchte Iris für die tolle Betreuung während dieser Zeit, die Tipps und auch für die positiven Aufmunterungen wenn ich mal wieder etwas down war, herzlich bedanken..

Nathalie 10/04/2019 Wir waren nun ein Jahr bei Iris Fanciulli.
Angefangen mit schulischen Schwierigkeiten bis über die Angst von Veränderung, sei es die Schule zu wechseln nach einem Umzug, den Fussballverein zu wechseln oder auch nur eine Station mit den ÖV zu fahren. Dies waren Dinge welche für meinen 13-jährigen Sohn damals nicht möglich waren. Er versteifte sich und sagte immer wieder er kann das nicht. Blieb steif stehen und weinte. Dann stiess ich auf das RIT-Programm von Iris Fanciulli und sagte mir probieren schadet nicht. (Zudem wurde ich zuerst von einer Kinderpsychologin abgefertigt. Diese meinte, ich hätte ja so einen aufgestellten Jungen der hätte kein Problem er solle einfach in den Bus einsteigen. Wenn er dies einmal gemacht hätte, werde es ganz normal sein). Auch mein Mann war zuerst skeptisch, da diese Uebungen so viel bewegen sollen. Nun ist er aber auch so begeistert wie ich, da er die Fortschritte unseres Sohnes sieh.
Nach kurzer Zeit hat sich das Leben von unserer Familie geändert und vereinfacht. Nun ist er so selbständig und selbstbewusst, dass er alleine mit den ÖV ins Training nach Basel fährt. Das lernen fällt ihm einfacher und der absolute Wahnsinn: Er ging 1 Woche mit ins Trainingslager in die Türkei und war zuvor noch nie geflogen. Auch die Schullager/Weekends und Fussballlager sind kein Problem mehr.
Wir können es nur weiter empfehlen.
Nochmals vielen lieben Dank für Deine Hilft.

Heidi 25/01/2019 Wir sind nun seit fast einem Jahr bei Iris Fanciulli in der RIT-Therapie und nun nur noch im Kontrollgang...

Meine Tochter hat enorme Fortschritte gemacht. Die Lehrpersonen und das übrige Umfeld hat bemerkt, dass sich meine Tochter positiv verändert hat. Obwohl auch bei uns die Übungen nicht immer ohne Diskussion erledigt wurden, haben wir die Übungen immer und immer wieder weiter gemacht. Brauchten wir wieder mal etwas Motivation so bekamen wir diese in den jeweiligen Sitzungen.

Inzwischen bin ich froh, dass die Reflexe integriert sind und das weitere Leben doch ein wenig einfacher zu bewältigen ist.

Für ALLE die mal denken es geht nicht mehr weiter versucht RIT!!! Bei uns war es nur positiv.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Iris Fanciulli von ganzem Herzen bedanken für die tolle und liebenswürdige Unterstützung.

Christa 06/07/2018 Unser Sohn musste die erste Klasse wiederholen. Das war uns schon vor dem Schulanfang klar. Er hatte kein Interesse an Zahlen und Buchstaben, sein Interesse war gleich null. Es ihm beibringen zu wollen war vergebliche Liebesmüh. Hingegen konnte er sich alle Geschichten merken, glänzte mit Allgemeinwissen und einem grossen Wortschatz, aber eine 4 von einer 7 zu unterscheiden war unmöglich. Man konnte ihm einen Buchstaben zeigen, nach 1 Sekunde hatte er es vergessen, zum Verzweifeln.

Wir versuchten es mit Kinesiologie, Hypnose und der vom Kinderarzt empfohlenen Ergotherapie, ohne merkliche Fortschritte. Ausserdem hatte er Mühe mit der Artikulation, mit der Körperhaltung, stolperte über die eigenen Füsse, ass unordentlich etc.

Wir waren am Ende unserer Weisheiten. Und ich hatte Angst, dass er später in eine Sonderschule gehen muss.

Es war ein Glück, dass wir bereits zu Beginn der ersten Klasse auf „nicht integrierte frühkindliche Reflexe stiessen“. Dank INPP hat er bereits grosse Fortschritte gemacht. Allerdings waren seine Reflexe extrem hartnäckig und waren kurze Zeit nach der Integration wieder da.
Nach weiteren eigenen Recherchen bin ich auf RIT, auf Frau Fanciulli gestossen. Und ich war begeistert, als ich herausfand, dass RIT viele verschiedene Methoden zusammenfasst.
Frau Fanciulli hat uns sehr stark unterstützt. Die Übungen waren nicht immer ganz klar (Unterschiede zwischen gezeigtem und den Videos sorgten ab und zu für Verwirrung), aber sie hat sich immer Zeit genommen, die Übungssequenzen nochmals zu erklären und mich zu beruhigen, wenn ich mal wieder frustriert war.

Mit RIT scheinen die Reflexe sich endlich integrieren zu lassen.
Unser Sohn ist ruhiger geworden, Wutausbrüche sind viel seltener geworden. Er kann sich nun gut konzentrieren. Wir sind begeistert, wie gut er inzwischen lesen kann und dabei auch versteht, was er liest. Seine Körperhaltung hat sich sehr stark verbessert. Er kann sich nun auch auf den Inline-Skates und auf den Schlittschuhen auf den Beinen halten, was vorher nicht ging. Seit der SNTR integriert ist, kann er das „sch“ viel besser aussprechen. Seine Satzstellung, bzw. Grammatik hat sich verbessert.

Wir hoffen, dass er mit der Integration der restlichen Reflexe, dieselben Fortschritte auch im Rechnen, der Stifthaltung und der deutlicheren Artikulation macht. Was uns bisher auch geholfen hat, ist, dass Frau Fanciulli vom guten Netzwerk und dem Erfahrungsschatz der RIT Kollegen in Deutschland profitieren kann. So machte sie uns darauf aufmerksam, dass unser Sohn eine Stoffwechselstörung haben könnte. Was sich auch bestätigt hat. Anscheinend liessen sich unter anderem deshalb die Reflexe vorher nicht integrieren.

Wir sind jetzt auf gutem Weg die Therapie bald erfolgreich abschliessen zu können und sind gespannt, was sich noch alles positiv verändern wird.
Übrigens: unser Sohn mag die Übungen nicht wirklich. Es braucht auch hier Überredungskunst und es gibt deswegen auch schon mal Streit, aber dran zu bleiben lohnt sich.

Ich kann RIT allen empfehlen. Diesen Weg zu gehen lohnt sich auf jeden Fall. Viel besser als Nachhilfeunterreicht oder stundenlanges Üben ohne an der Basis der Ursache zu arbeiten.

Heidi 03/06/2018 Ich muss meiner neuen Zuversicht... Freude... innere Ruhe... Begeisterung... mal freien Lauf lassen:
Meine Kollegin erzählte mir, wie sie ihre Probleme in ihrem Leben bewältigt. Da war meine Neugier so gross, dass ich im Internet mal googeln war. Nach dem kennenlern-Gespräch mit Frau Fanciulli war für mich und meine Tochter klar, dass wir den Versuch starten... Bis heute sind wir nur positiv überrascht was mit RIT Reflexintegration alles erreicht werden kann, und alles ganz ohne Medikamente!! Meine Tochter hatte Mühe bei den anderen Kindern in der Schule den Anschluss zu finden, ja sie wurde schon fast ausgestossen. Das lernen ist auch nicht immer einfach, ebenfalls die Konzentration. Wir sind nun seit ca. 4 Monaten bei Frau Fanciulli in der RIT-Therapie und von allen Seiten bekommen wir nur Positive Rückmeldungen. Wir haben nun noch den Atlas und die Wirbel in die richtige Position gebracht. Ich bin so happy, dass Frau Fanciulli meine Tochter so gut unterstützt. Unsere Anliegen werden immer ernst genommen und wir bekommen auch immer eine Antwort. Die Übungen die meine Tochter bei Frau Fanciulli lernt und dann zu Hause weiter jeden Tag wiederholt, helfen ihr den Alltag zu bewältigen. Wir werden weiter bei Frau Fanciulli Sitzungen besuchen, denn Ihre Tipps helfen jeden Tag aufs NEUE. Wir sind so grenzenlos glücklich so eine freundliche, nette und liebenswürdige Person wie Frau Fanciulli kennengelernt zu haben. Wir können nur Danke Danke Danke sagen...

Hanne Stieger 16/05/2018 wir möchten hier einen kurzen Zwischenbericht über die Entwicklung von unserem Sohn mitteilen. Wir sind mit Frau Fanciulli bei einer Feier in Gespräch gekommen und sie sprach uns auf unseren Sohn an.
Ich muss dazu sagen, unser Sohn ist ein Einzelkind und es gibt keine Nachbarskinder mit denen er sich spontan treffen kann. Für jedes Spielen mit anderen Kindern muss er gefahren werden. Er geht seit 2017 in die erste Klasse.
Unser Sohn hatte anfangs die Schwierigkeit sich in Worte zu fassen, wenn er mit anderen Kinder spielte, z.B. wenn er mit etwas spielen wollte, womit andere Kinder bereits spielten. Er war dann oft wütend und reagierte ziemlich heftig. Er wurde zusätzlich in der Schule von seinen MItschülern gemoppt.... . Aufgefallen ist auch, dass seine Konzentration nicht die Beste und dass er sehr schnell ablenkbar war.
Durch die Sitzungen bei Frau Fanciulli hat sich einiges sehr positiv verändert. Nach den ersten Sitzungen oder eigentlich immer direkt nach den Sitzungen war unsere Sohn viel gelöster, sprachlich gab es einen richtigen Schub und seine Körperhaltung hat sich enorm verbessert. Er teilt seine Gefühle, Wünsche und sein Unwohlsein in bestimmten Situationen mit. Was für alle sehr positiv ist, mit uns und auch in der Schule.
Ich als Mutter habe Frau Fanciulli als eine sehr angenehme, ruhige und einfühlsame Person kennengelernt, Heute kann ich sagen, RIT Reflexintegration lohnt sich wirklich. Die Übungen, die unser Sohn in den jeweiligen Sitzungen lernt und welche er täglich zuhause ausübt, helfen im täglichen Umgang. Sei es bei den Hausaufgaben oder im Umgang mit anderen Kindern.
Während einer Sitzung hat mir Frau Fanciulli die Empfehlung gegeben, mit unserem Sohn zu einen Chiropraktiker zu gehen, um den Atlas und die Halswirbel kontrollieren zu lassen. Die korrekte Position ist auch für die Konzentration wichtig. Nebst der Atlas Korrektur hat sich herausgestellt, dass insgesamt 6 Wirbel nicht richtig positioniert waren. Nach dieser Behandlung war ich richtig glücklich, dass ich Frau Fanciulli kennengelernt habe. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mit unserem Sohn zu einem Chiropraktiker zu gehen. Die Entwicklung von unserem Sohn hat nach dieser Behandlung noch zusätzlich einen grossen Schub genommen.
Wir gehen weiterhin zu Frau Fanciulli, Sie macht ihre Arbeit richtig gut und macht diese mit viel Freude, wie wir jedes mal feststellen. Es lohnt sich wirklich, Kinder ohne Medikamente mit dem RIT Bewegungstraining zur neuronalen Nachreifung des Gehirns zu unterstützen.
Mein Mann und ich sagen vielen vielen Dank an Frau Fanciulli.

Ich freue mich immer, wenn Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen und Ihre Gedanken und Erfahrungen mit mir und dem RIT und/oder Kinder- & Jugendcoaching mit anderen interssierten Eltern und Webseitenbesuchern teilen. Vielen herzlichen Dank für den Eintrag ins "Gästebuch". Ihre Iris Fanciulli  
Diese Website wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google- Datenschutzrichtlinie und Terms of Service gelten.